MAL ÉLEVÉ

MAL ÉLEVÉ kommt mit seiner Band auch dieses Jahr wieder zum AKF! 

Viel müssen wir nicht mehr erzählen: seit Jahren war er erst mit Irie Révoltés und schließlich auch als Solo-Künstler auf unserer Bühne – deshalb gehört er mittlerweile quasi zur AKF-Family und wir freuen uns umso mehr, dass er wieder mit am Start ist! 😉


✌️✌🏻✌🏼✌🏽✌🏾✌🏿
Für alle, die ihn noch nicht so gut kennen, hier ein paar Worte:
Mal Élevé nimmt seinen Künstlernamen ernst: Seine Musik ist „schlecht erzogen“– sie hält sich nicht an Regeln, stellt sich gegen die Norm. Seine Songs sind eine Kampfansage gegen Faschismus, Kapitalismus und Sexismus und zugleich ein Aufruf zu weltweiter Solidarität. Für Mal Élevé sind politscher Protest und Zusammenhalt untrennbar miteinander verbunden. Und dieses Gemeinschafsgefühl ist auf seinen Konzerten zu spüren. Mit seiner Mischung aus Reggae, Dancehall, Ska, Rap und Punk bringt er das Publikum zum Durchdrehen, bis das Festvalgelände bebt.
Kein Wunder: Mal Élevé ist seit 20 Jahren auf der Bühne zuhause. Bis 2017 war er mit seiner Band Irie Révoltés unterwegs. Weit über Deutschland hinaus brachten die Musiker tausende von Menschen von kleinen Demonstratonen bis zu den großen Festvalbühnen in Bewegung. Irie Révoltés verbreiteten die Message, dass wir eine Utopie leben können – wenn wir gemeinsam dafür kämpfen.


Diesen Weg setzt Mal Élevé nun als Solo- Künstler fort. Nachdem Mal Élevé 2020 sein Solo-Debütalbum „Résistance mondiale“ veröfentlicht hat, kennt er kein Halten mehr. Mit seiner Band rockt er Konzert nach Konzert und liefert parallel neue Musik. Zuletzt erschien die „Dream“-EP gemeinsam mit dem Sänger Osy, mit dem er sich bereits seit mehreren Jahren die Bühne teilt. Ein Album des Duos ist in Planung – produziert von dem legendären österreichischen Produzententeam Irievibratons.